Laguna de la Cocha

Die Laguna de la Cocha liegt etwas unterhalb von Pasto, der Provinzhauptstadt vonNariño. Und zwar beträgt die Distanz nur gerade 25 Kilometer. Hier trifft man auf einen der grössten und schönsten Bergseen Kolumbiens. Idyllisch eingebetet in der ohne hin schon traumhaft ruhigen Landschaft, bestehend aus hölzernen, bunten Häusern, tiefen Sümpfen und einigen interessanten Naturreservats.

Der Höhepunkt liegt mitten auf dem See mit der kleinen Inseln Corota, welche lediglich 0.08 km2 gross ist und per Boot erreicht werden kann. Doch das schöne und einzigartige an der Laguna ist die Ruhe, die Einsamkeit und die  Abgeschiedenheit. Es gibt 2 oder 3 Hotels, welche von ausgewanderten Schweizern im typischen Chalet Stil erbaut worden sind und sehr viel Gemütlichkeit bieten. Unseres Wissens der einzige Platz in Kolumbien wo man im Bett noch eine warme Bettflasche findet.

Rustikale Zimmer, mit herrlicher Aussicht auf die Laguna de la Cocha. Am Abend kühlt es ab, ideal also um eine trucha gratinada (gratinierte Forellezu köstigen und am Cheminée Feuer zu sitzen. So viel Gemütlichkeit findet man in der heutigen Zeit nicht mehr viel. Hier scheint die Zeit still zu stehen. Der Gast ist der König. Die tiefe schweizer Gemütlichkeit hat sich mit der kolumbianischen Gastfreundschaft vermischt und solche Chalet Hotels, wie man sie hier findet sind einzigartig, ein Geheimtipp und ideal für einen oder zwei romantische Abende mit Spielen und Kerzen.

Ablauf

Abholung ab Ihrem Hotel in Pasto oder Ipiales und Transfer zu den Chalet Hotels, welche direkt an derLaguna de la Coch gelegen sind. Dazu organisieren wir diverse Möglichkeiten wie reiten, Ausfahrten per Boot um zu fischen oder um die kleine Insel Corota zu besichtigen und vieles mehr. Auf der anderen Uferseite steht ein Naturreservat zur Verfügung, dort wird cuy (nicht jedermanns Sache) zum essen angeboten. Dieses Naturreservat wird durch eine Bootsüberfahrt erreicht und es kann durch eine typische Paramo-Landschaft gewandert werden. Idylle pur. Oder es kann das einfache Dorf El Cano besucht werden.

Einer der Höhepunkte ist aber sicherlich das Hotel. Ein Hotel, welches von Schweizer Auswanderern erbaut worden ist, direkt am Ufer des Bergsees und im typischen Schweizer Chalet Stil daher kommt. Rustikale Zimmer, eine Bettflasche, ein Restaurant, welches einem Schweizer Arvenstübli gleich kommt und viel Gastfreundschaft machen jeden Aufenthalt an der Laguna de la Cocha zu einem unvergesslichen Erlebnis.