Wohin reisen?

Kolumbien bietet eine sensationell grosse Vielfalt an Regionen, Klimazonen, Ethnien, Vegetationen und vielen, vielen weiteren Kriterien. Deshalb ist die Frage, wohin die Reise gehen soll, nicht ganz einfach zu beantworten. Das Land verfügt über eine grosse Vielzahl an interessanten Reiseregionen, welche alle Ihre Reize haben. Ob Urwald, Küste, Hochland oder Hochgebirge. Wir helfen Ihnen gerne, Ihre perfekte Rundreise zu planen. Hier finden Sie einige Ideen. Wir bieten zu allen Destinationen Reisebausteine an oder können alle Regionen in eine ausführliche Rundreise durch Kolumbien integrieren.

Bogotá und Hochland

bogota
Bogotá

Die Hauptstadt bietet zahlreiche Möglichkeiten und sollte auf jeden Fall besucht werden. Bogotá ist die Metropole Kolumbiens mit einigen herausragenden Museen wie dem Goldmuseum oder dem Botero Museum. Dazu einige herrliche Ziele in der Umgebung, z.B. die Salzkathedrale von Zipaquira oder die heilige Guatavita Laguna. Doch auch der Nebelwald von Chicaque oder die authentischen Salzminen von Nemocón haben es in sich und lohnen einen Besuch auf jeden Fall. Bitte schauen Sie sich unser Programm in Bogotá an, es bietet einiges an Aktivitäten und Erlebnissen. Weitere Höhepunkte des Hochlandes um Bogotásind sicherlich Ziele wie Villa de Leyva oder San Gil und Baricharain der Santander Provinz. Villa de Leyva als kleines, bezauberndes kolonialstil Dorf mit exquisiten Restaurants und einer atemberaubenden Umgebung. San Gil steht ganz im Zeichen der Flüsse, des heissen Klimas und der vielen Möglichkeiten für Sport (wie z.B. River-Rafting, Gleitschirmfliegen, Höhlenexkursionen etc.). Barichara ist das wohl schönste Dorf Kolumbiens. Dort wurde schon so mancheTelenovela (TV Seifenoper) gedreht. Es bietet sich eine herrliche Wanderung nach Guane an. Kolonialstil Architektur vom feinsten, und das alles in einer herrlichen Region eingebetet. Oder aber besuchen Sie das symphatische kleine Dorf Tobia, wo wir River-Rafting und weitere Abenteuersportarten anbieten. Auch in einer Tagestour ab Bogotá zu erreichen.

Karibikküste

Die Karibikküste ist farbenfroh und abwechslungsreich, laut und fröhlich zugleich. Ob ein gepflegter Badeurlaub in Santa Marta oder ein intensives Trekking zur Ciudad Perdida. Die Möglichkeiten sind auch hier sehr vielfältig, ob am Strand faulenzen oder aktiv. Einige Tage in Taganga zu verbringen ist auch eine empfehlenswerte Destination. Vor allem für jüngere Reisende. Für Abenteurer ist ausserdem ein Besuch der wüstenartigen Guajira zu empfehlen. Neben dem Cabo de la Vela bieten wir auch Reisen in die nach wie vor exotische Alta Guajira an. Abenteuer pur und die interessante Kultur der Wayuu Indianer erwarten einem. Eine Reise nach Cartagena ist sicherlich ein Höhepunkt. Ideal für Flitterwochen oder einige Tage zum Ausklang einer Reise. Dazu findet man auf den Rosario Inseln, welche vor Cartagena gelegen sind, auch einige sehr schöne Strandhotels wie San Pedro de Majagua. Die Stadt ist herrlich und vielseitig. Kultur und Lebensfreude erwarten einem. Evt. in Kombination mit Mompox, deklariert als UNESCO Weltkulturerbe (wie auch Cartagena), weit abgelegen im Schwemmland des Rio Magdalena. Authentische kolonialstil Häuser erwarten Sie.

Herrliche Strände finden Sie auch im Golfo de Morrosquillo, ein äusserst attraktives Ziel, welches noch eher unbekannt ist und ausserhalb der kolumbianischen Ferienzeit ruhig und einsam daher kommt. Auch diese Region bietet zahlreiche interessante Möglichkeiten um auszuspannen oder aktiv zu reisen. So können zum Beispiel auch die San Bernardo Inseln besuch werden. Dazu bieten wir auch Reisen in das paradiesische Capurgana an, welches nahe an der panamesischen Grenze liegt, von dort sind z.B. Segeltörns zu den San Blas Inseln möglich.

Oder aber besuchen Sie den farbenfrohen Karneval von Barranquilla. Wir organisieren spezielle Reisen an dieses einmal im Jahr stattfindende Spektakel.

Die Karibikinseln

San Andres und Providencia sind die beiden kolumbianischen Karibikinseln. Beide Inseln sind herrlich und einzigartig auf Ihre Art und sind ideal um einige entspannte Tage zu verbringen. Auch ist eine Kombination beider Inseln möglich. San Andres ist die populärere Insel der beiden. Sie wird oft von Inland-Kolumbianern besucht. Zu Hochsaison Zeiten wie Weihnachten und Ostern sind die Hotels stets voll. Ein perfektes Reiseziel für Strände, Wassersport und tauchen. Providencia ist der Geheimtipp. Wollen Sie etwas besonderes erleben? Besuchen Sie Providencia. Diese Insel hat einiges zu bieten. Schöne Hotels (im typischen Antillen-Stil erbaut), grüne Mangrovenwälder und sensationelle Unterwasserlandschaften. Karibik Pur. Auch interessant um zu tauchen.

Die Pazifikküste

Gorgona ist eine kleine Insel mit einer grossen Vielfalt an Meerestieren und einer überaus interessanten Vegetation. Früher eine Gefängnisinsel heute ein exotisches Paradies. Nuqui verfügt über eine herrliche Lodge (El Cantil), ideal für Wanderungen entlang der dunklen, endlosen Pazifikstränden, ideal um zu surfen oder um zu tauchen. Oder aber auszuspannen und dem Rauschen der Wellen zuzuhören. Dazu empfehlen wir einen Besuch von Bahia Solano, auch dort befindet sich eine herrlich Öko-Lodge mit einem ökologischen Tierprojekt (Meeresschildkröten). Die Pazifikküste ist für alle Naturliebhaber, welche ein paar ruhige Tage geniessen möchten die ideale Destination. Und ein Geheimtipp. Ideal um eine Rundreise ein paar Tage mit absoluter Ruhe zu unterbrechen. Die Pazifikküste ist weniger touristisch als die Karibikküste, aber auch überaus interessant. Vor allem zwischen Juli und Oktober, nämlich dann, wenn die Buckelwale vorbei ziehen. Doch auch sonst eine überaus interessante Destination für alle Naturliebhaber. Es bieten sich Exkursionen in den tropischen Küstenregenwald an.

Der Süden Kolumbiens

tierradentro
Tierradentro

Hier findet man die archäologischen Höhepunkte des Landes. San Agustin hat so einiges zu bieten. Herrliche Hotels (Fincas), welche etwas ausserhalb dieses Dorfes gelegen sind. Dazu der archäologische Park mit den berühmten Skulpturen. Auch sportliche Aktivitäten wie River Rafting sind möglich. Tierradentroist die andere UNESCO Destination in dieser Region. Noch weniger berühmt als San Agustin, doch genau so speziell. Hier findet man die Höhlengräber (welche während einer herrlichen Wanderung besucht werden) und eine äusserst interessante Indio-Kultur der Paez Indianer. Die Tatacoa Wüste kann mit beiden Destinationen kombiniert werden, sensationelle Landschaften und Sanddünen in der Nähe von Neiva. Spektakulär um Fotos zu machen. In der CaucaProvinz befindet sich Popayán. Eine herrliche Altstadt erwartet Sie. Popayán ist vor allem berühmt für die Osterprozessionen. Cali ist die Haupstadt der Salsamusik, des Nachtlebens und des Zuckerrohrs. Gerne organisieren wir Ihre Reise in die Stadt der Rumba. Wir bieten Ausflüge nach Paraiso und Piedechinchean, also zu den beiden Zuckerrohrhaciendas. Oder aber besuchen Sie die Feria de Cali, diese findet jedes Jahr zwischen Weihnachten und Neujahr statt. Auch Pasto und ein Besuch der Kirche von Las Lajasorganisieren wir gerne für Sie. Diese Region ist nach wie vor unbekannt und auch relativ abgelegen. Dort bietet sich vor allem eine Übernachtung an der herrlichen Laguna de la Cocha an. Herrlich. Ruhig und grün. Ein Geheimtipp ist auch eine Wanderung bis zum smaragdgrünen Kratersee des Azufral Vulkanes.

Die Kaffeezone und Medellin

Die Kaffeezone ist für viele Reisenden die schönste Region des Landes. Sie hat so einiges zu bieten, nicht nur nette Menschen und herrliche Landschaften. Beim typischen Kaffeedorf Salento liegt das herrlich grüne Cocora Tal. Dort wachsen die höchsten Palmen Kolumbiens, die Cera oder Wachspalmen, welche sogleich auch der kolumbianische Nationalbaum sind. Die Kaffeezone besteht aus 3 grossen Städten:Armenia, Manizales und Pereira. Diese sind das Handelszentrum des Kaffees, doch aus touristischer Sicht eher uninteressant. Verbleiben Sie einige Tage auf einer klassichen Kaffeefarm, besuchen Sie dieThermalbäder von Santa Rosa, reiten Sie durch die tief grünen Kaffeelandschaften und erfahren Sie mehr über die Welt der Kaffeebauer und über die Produktion des bekanntesten Exportgutes Kolumbiens, dem Kaffee. Eine Region, welche dem Reisenden unzählige Möglichkeiten bietet.

Medellin galt früher als problematische Stadt, dies auf Grund der Vergangenheit und dem berüchtigtenPablo Escobar. Heute gilt Medellin als fortschrittlichste Stadt des Landes, dies auch auf Grund der Metrolinie, welche den Transport innerhalb von Medellin im Gegensatz zu anderen kolumbianischen Grosstädten sehr fortschrittlich macht. Grossanlässe wie Colombia-Moda und Colombia-Tex(Modemessen) haben Medellin ausserdem auch international den Ruf einer fortschrittlichen Stadt eingebracht. Doch es gilt unbedingt auch die faszinierende Region um Medellin zu besuchen, koloniale Dörfer wie Santa Fe de Antioquia oder Guatape erwarten einem.

Amazonas und Llanos

Dieser Teil Kolumbiens erstreckt sich über eine sehr grosse Fläche. Leticia ist die Hauptstadt derAmazonas Provinz und der Ausgangspunkt für Expeditionen in den Urwald. Ob ein Aufenthalt auf einer Lodge oder eine Rundreise zu den Höhepunkten der Region, wir organisieren das gerne für Sie. Auch in den Llanos gibt es einige Destinationen, welche wir für Sie organisieren. Dazu kommt natürlich Caño Cristales, eine sensationell schöne Flusslandschaft, welche tief in der Llanos Region liegt.

Nur schon die Anreise ist spektakulär, es geht mittels Kleinflugzeug oder DC-3 über die flachen Landschaften der Llanos bis nach La Macarena. Von dort aus erreichen Sie den Fluss der 1000 verschiedenen Farben per Boot. Eine andere Destination, welche tief in den Llanos liegen sind die Cerros de Mavecure, skurrile Tafelberge, welche aus dem Urwald herausragen. Diese werden mit dem Besuch einer Indianer-Kommune kombiniert, eine herrliche Abenteuerreise. Sie sehen, die Llanos Region hat es in sich. Bitte kontaktieren Sie uns und teilen Sie uns mit, welche Destinationen Sie besuchen möchten, wir machen uns für Sie an die Arbeit.

Berge

cocora
Valle de Cocora

Kolumbien verfügt über einige Gebirge, welche sehr interessant sind für Trekkings und Touren. An der Küste bieten wir die Tour zur Ciudad Perdida an, ein 5 oder 6 Tage dauerndes Trekking durch die üppigen Wälder der Sierra Nevada de Santa Marta. Hier wird die Wiege der Tayrona Kultur besucht. Denn das Ziel der Tour ist die Ciudad Perdida oder verlorene Stadt.

Auch eine geniale Region für Trekkings aller Art ist dieKaffeezone, ob in mehreren Stunden durch das Valle de Cocora bis man Acaime erreicht oder über die grünen, endlosen Hügel dieser atemberaubenden Region. Für alle wanderfreudigen Besucher ist die Kaffeezone ein Muss.

Auch Villa de Leyva bietet einige herrliche Wanderungen an, so z.B. der Aufstieg zum Paramo die Iguaque. Oder aber wandern Sie über einen alten Pfad der Ureinwohner von Barichara bis nach Guane, auch dies ein wahrer Leckerbissen.

Dazu bietet selbst der Tayrona Park ein Trekking: Wandern Sie in wenigen Stunden hinauf bis nachChairama, im Volksmund El Pueblito genannt, ein ehemaliges Dorf der Kogi Indianer, welcher nach wie vor dort leben.